VSB-Beratertag

Schachtrenovierung - dauerhaft und wirtschaftlich?

Die Wahl zwischen den drei Sanierungsarten Reparatur, Renovierung und Erneuerung ist fester Bestandteil der Kanalsanierungsplanung. Für die Sanierung von Kanaälen und Leitungen steht in allen drei Sanierungsarten eine Reihe erprobter Verfahren zur Verfügung, welche je nach Schadensbild und Randbedingungen zum Einsatz kommen, sodass angepasst auf den jeweiligen Einsatzfall eine dauerhafte und wirtschaftliche Sanierung geplant werden kann. Dabei stellt gerade die Renovierung häüfig eine sehr wirtschaftliche Sanierungsvariante dar. Die derzeitige Situation bei der Schachtsanierung zeichnet ein anderes Bild. Hier ist die Renovierung vielfach nicht die erste Wahl, weil je nach Verfahren entweder Zweifel an der Dauerhaftigkeit (Beschichtungen) oder der Wirtschaftlichkeit (Auskleidungen) erhoben werden. Der VSB will deshalb diese Problematik gezielt aufgreifen und getreu dem Motto "Aus der Praxis, für die Praxis" sowohl neue Entwicklungen, als auch die praktischen Erfahrungen beim Einsatz vorstellen und diskutieren.


  • 21. VSB-Beratertag
    Juni 2020 in Fulda (voraussichtlich)
Programm 2019

Moderation: Prof. Dr.- Ing. Volker Wagner, Freier Gutachter und Sachverständiger, Berlin


Block I: Zustandserfassung und Planung


09:00 - 09:15 Begrüßung und Einleitung
Dipl.-Ing. Michael Hippe, VSB e.V.
09:15 - 09:45 Schachtinspektionssysteme: Luxus oder Notwendigkeit?
Inspektionssysteme | Erfahrungen bei Einsatz und Auswertung | Kosten | Vergleich zur Begehung
Juliane Schenk, Göttinger Entwässerungsbetriebe
09:45 - 10:15 Die Qual der (Verfahrens)Wahl zur Schachtsanierung
Verfahren und Varianten | Randbedingungen und Einsatzgrenzen | Erfahrungen und Vergleich
Dipl.-Ing. Roland Wacker, IB Wacker, Auenwald
10:15 - 10:30 Überlegungen zur Standsicherheit von vertikalen Linern in Schächten
Grundlagedaten | Lastfälle | Berechnungsansätze | Ergebnisinterpretation
Prof. Dr.-Ing. Volker Wagner, Freier Gutachter und Sachverständiger, Berlin
10:30 - 11:00 Pause

Block II: Beschichten und Auskleiden


11:00 - 11:40 Die Beschichtung mit Zementmörtel
Dipl.-Ing. Rainer Pagelsen, CC Rohrsanierung, Barsbüttel
11:40 - 12:00 Der vertikale Liner
Hans Christian Lehner, Swietelsky-Faber GmbH, Saaldorf-Surheim
12:00 - 12:20 Die Teilauskleidung
René Thiele, Amiblu
12:20 - 12:40 Der Schachtboden
Petra Böcker, Predl
11:40 - 13:00 Das Schacht in Schacht-System
Dipl.-Ing. Markus Kaiser, REHAU AG + Co, Eltersdorf
13:00 - 14:00 Mittagspause und Besuch der Ausstellung

Block III: Praxis und Qualitätssicherung


14:00 - 14:30 Erstmal reparieren - die notwendige Vorarbeit
Injektion und Stopfmörtel | Zulaufanbindung | Schachtoberteil
Dipl.-Geogr. Gerhard Renz, ISAS GmbH, Büro Albstadt
14:30 - 15:00 Die Kunst des Laminierens
Harze und deren Einsatzbereiche | Planungsbedingungen | Typische Anwendungsfehler
Dipl.-Ing. Andreas Haacker, Siebert + Knipschild GmbH, Oststeeinbek
15:00 - 15:20 Pause
15:20 - 15:50 Von Schacht zu Schacht - der praktische Fall
Beschichtung mit Mörtel| Auskleidung mit GFK| Herstellung Gerinne mit Klinkern und GFK-Elementen
M. Eng. Markus Dohmann, Stadt Backnang
15:50 - 16:15 Qualität von Anfang bis Ende
Haftzugprüfungen | Materialprüfungen | Ausschreibungsvorgaben
Dipl.-Ing. Markus Gillar, IKT Gelsenkirchen
16:15 - 16:45 Podiumsdiskussion: Lohnt sich die Schachtrenovierung überhaupt?
Markus Dohmann M. Eng
Dipl.-Ing. Michael Hippe
Dipl.-Ing. Andreas Haacker
Dipl.-Geogr. Gerhard Renz
Dipl.-Ing. Markus Gillar
16:45 - 17:00 Zusammenfassung und Schlussworte
Dipl.-Ing. Michael Hippe, Vorstandsvorsitzender VSB e. V., Hannover
* Pflichtangaben



Nach der Veranstaltung finden Sie hier die Skripte, sowie weitere Downloads.
Die Zugangsdaten bekommnen Sie am Tag der Veranstaltung.