Deutscher Reparaturtag

Voraussichtlich wird auch ein viertes Mal der Deutsche Reparaturtag und der Deutsche Schlauchlinertag gemeinsam an einem Ort statt und an zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden. Die Planungen haben begonnen und wir werden Sie auf dem Laufenden halten. Sie werden auch weiterhin die Möglichkeit haben, sich zu beiden Veranstaltungen gemeinsam anzumelden.


  • 8. Deutscher Reparaturtag
    Termin 2019 in Planung
Der Deutsche Reparaturtag genießt zu Recht den Ruf, einen wesentlichen Beitrag zur ganzheitlichen Kanalsanierung zu leisten. Die Veranstaltung bietet kommunalen Netzbetreibern und Planern aus Ingenieurbüros ein Forum, sich über die vielfältigen Sanierungstechniken der Reparaturverfahren intensiv zu informieren und auszutauschen.

Programm von 2018


Moderation

Prof. Dr.-Ing. Volker Wagner, Berlin


09:00 - 09:10 Begrüßung
Dr.-Ing. Igor Borovsky, Technische Akademie Hannover e. V. und VSB e. V., Hannover

BLOCK I: Materialien der Kanalreparatur

09:10 - 09:25 Einführung - Aktueller Stand von Normung und Zulassung
Prof. Dr.-Ing. Volker Wagner, Freier Gutachter und Sachverständiger, Berlin
09:25 - 09:50 Das richtige Harz am richtigen Platz
Spachteln, Verpressen, Laminieren, Injizieren, Beschichten | Anforderungen und Anwendungsgrenzen
Dr. Joannis Psilitelis, Siebert + Knipschild GmbH Ingenieurbüro für Kunststofftechnik, Oststeinbeck
09:50 - 10:15 Reparaturmörtel - Eine diffenzierte Betrachtung
Mörtelklassen nach DIN EN 19573 I Produkte und Modifikationen | Einsatzrisiken und deren Vermeidung
Dipl.-Ing. Roland Wacker, Ingenieurbüro Wacker, Auenwald
10:15 - 11:00 Kaffepause / Besuch der Ausstellung


BLOCK II: Reparaturverfahren in der Praxis

11:00 - 11:25 Die Reparatur im Spachtel- und Verpressverfahren in nicht begehbaren Kanälen
Verfahrensgrenzen und Unterschiede zu Injektionsverfahren
Dipl.-Ing. Roland Hahn, Ingenieurbüro Dr. Witte + Partner, Heilbronn
11:25 - 11:50 Harzinjektionen – Kurzfristige Abdichtung oder dauerhafte Reparatur?
Dauerhaftigkeit bisheriger Reparaturen | Anwendungsvoraussetzungen und -möglichkeiten | Risiken und Alternativen
Dipl.-Ing. Frank David, EB Stadtentwässerung der Stadt Dortmund
Dipl.-Ing. Peter Wansing, Beigeordneter und Betriebsleiter SBM Städtische Betriebe Minden
Dipl.-Ing. (FH) Delia Funk, Tiefbauamt der Stadt Bochum
11:50 - 12:15 Wenn von innen nichts mehr geht - Der Anschluss in offener Bauweise
Entscheidungsabgrenzung | Überbohren | Versetzter Anschluss | Sanierungsstutzen | Lineranschluss
Dipl.-Ing. Thomas Wedmann, Franz Fischer Ingenieurbüro GmbH, Solingen
12:15 - 12:40 Das lästige Thema Arbeitsschutz
Verkehrssicherung, Explosionsschutz, Rettung | Planung - Ausschreibung - Überwachung
Dipl.-Ing. Jörg Lunkewitz, Wuppertaler Stadtwerke
12:40 - 13:00 Diskussion
13:00 - 14:00 Mittagspause / Besuch der Ausstellung


Block III: Moderierte Außenvorführungen

14:00 - 15:00 Höchstdruckwasserstrahlen mit bis zu 2.500 bar unter Verwendung des Technologieverfahrens von Drain-Jet Robotics
Mauerspecht GmbH
3D-GeoSense Rohrverlaufsmessung
IBAK Helmut Hunger GmbH & Co. KG
Praktische Vorführung von zwei Hauptkanalfräsen Turbo x MiDi
IMS Robotics GmbH
Nachträgliche Hausanschlüsse auf Liner sanierte Hauptrohre
Funke Kunststoffe GmbH
Spachtel- und Verpressverfahren
Pipetronics GmbH & Co. KG


BLOCK IV: Qualitätsanforderungen an die Reparatur - graue Theorie oder gelebte Praxis?

15:00 - 15:25 Kanalreparatur 2018 - Revival oder Renovation?
Entscheidungsweg | Einsatzgrenzen | Einsparungen
Dipl.-Geogr. Gerhard Renz, ISAS GmbH, Büro Albstadt
15:25 - 15:50 Kaffeepause / Besuch der Ausstellung
15:50 - 16:15 Planerische Voruntersuchung und Vorarbeit - Luxus oder Notwendigkeit?
Klärung der Anwendungsvoraussetzungen | Sicherstellung der Durchführbarkeit | Vorgaben und Beschreibung gemäß VOB
Dipl.-Ing. (FH) Markus Vogel, Vogel Ingenieure, Kappelrodeck
16:15 - 17:00 Planungswerkzeuge heute und morgen
Planungssoftware | Schnittstellen | Aktuelle Entwicklungen
Dipl.-Ing. Holger Zinn, HZi Consulting, Leipzig
Dipl.-Ing. Detlef Berling, Barthauer Software GmbH, Braunschweig
Carsten Thomas, DW-Informationssysteme GmbH, Schwerte
17:00 - 17:10 Zusammenfassung und Schlussworte
Dipl.-Ing. Michael Hippe, VSB e. V., Hannover
Sponsoren von 2018